19th Ave New York, NY 95822, USA

SINA ╳ MLK BTH

Milchbad-Shooting: Gratwanderung zwischen untergehenden Blumen und coolen Fotos.
svaen.io logo bright
Client

Sina RInke – freie Arbeit

Datum

10. Februar 2020

Kategorie

Fotografie

Skills

Fotografie, Post-Production

Project

Wie geht man das an? Was braucht man alles für ein Milchbad-Shooting? Worauf muss man bei einem Milchbad-Shooting achten? Wie läuft’n das alles?!

Sina und ich hatten das beide noch nie gemacht, aber wir wollten das mal ausprobieren. Und getreu dem Motto, dass es keine Probleme gibt, sondern nur Herausforderungen und überhaupt, um es mit den Worten von Christina Lindner zu sagen: Probleme sind nur auch nur dornige Chancen. Also haben wir die Ärmel hochgekrempelt und unsere Hausaufgaben gemacht.

Ich liebe solche Projekte: Man hat ’ne Idee, hat sowas zwar noch nie umgesetzt, aber wenn man coole Leute hat, die professionell an sowas rangehen, sorgt man dafür, dass das alles klappt. 

Ich hab mich im Vorfeld ein bisschen eingelesen und die technischen Basics angeschaut, Sina hat sich um Outfits, Blumen usw. gekümmert. 

Das Lichtsetup war ziemlich improvisiert: Ich hab meinen Studioblitz auf den Boden neben die Badewanne gelegt und in die entgegengesetzte Zimmerecke geblitzt, um möglichst viel Streulicht zu bekommen und das Licht sehr weich und dreamy zu haben. Anders war’s hier auch wegen Dachschrägen etc. nicht möglich.

Milchbad-Shooting Lessons Learned

Paar Infos bzw. Lessons Learned für Leute, die das auch mal probieren wollen: 

  • Man kippt nicht die komplette Badewanner voller Milch, sondern nur 1-2 Liter Milch auf ’ne ganze Badewanne. Das wird dann schon „undurchsichtig“ genug. 
  • Durch das Fett in der Milch wird das ganz schön slippery.  Also braucht das Model schon Körperspannung, um in der Wanne nicht immer wegzusliden.
  • Wenn du Blumen mit ins Wasser legen willst, stell dich drauf ein, dass du oder ’n*e Assistent*in die halbe Zeit des Shootings dabei ist, die Blumen mit der Blüte nach oben zu drehen. Vielleicht kann man das bisschen einfacher machen, wenn man die Stiele nicht zu kurz abschneidet.

Milchbad Shooting Post Production

Die Post-Production der Fotos war gut zu machen. Dadurch, dass die Fotos generell ziemlich hell waren, konnte man die Ränder gut abstrahieren und begradigen und in „weiß“ auslaufen lassen. Bisschen Haut-Retusche und gefühlt hab ich die Blumen in der Milch verdoppelt, zwischen den einzelnen Fotos hin und her kopiert, ausgetauscht weil sie mit der Blüte in der Milch lagen usw.

Bisschen Arbeit muss man da schon reinstecken, aber absolut machbar. 

Wenn du mit mir zusammenarbeiten und ein cooles Projekt mit viel ❤️ umsetzen möchtest, …

Datenschutzeinstellungen
Wenn Sie unsere Website besuchen, kann diese über Ihren Browser Informationen von bestimmten Diensten speichern, normalerweise in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachten Sie, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies Ihre Erfahrung auf unserer Website und den von uns angebotenen Diensten beeinträchtigen kann.